Bilder vom Sommerfest 2018

Auch dieses Jahr hat die Erntegemeinschaft Solawi Köln auf dem kleinen Experimentier-Feld in Köln-Lövenich den Sommer gefeiert. Zwar haben einige – dringend benötigte – Regenschauer den blauen Himmel kurzfristig verdunkelt, aber die mitgebrachten Köstlichkeiten, der frisch aufgebrühte Solawi-Kaffee (TEIKEI), selbstgeerntete Kartoffeln und eine interessante Feldführung hebten die Laune der etwa zwei Dutzend Teilnehmer/innen. Als nächstes freuen wir uns auf das Erntefest auf der Anbaufläche in Pulheim-Stommeln…

CreativeCommons: BY-NC (solawi.koeln)

Advertisements

Sommer-Bilder vom Gemüseanbau

Auch in glühender Hitze müssen unsere Gärtner sich um die angebauten Kulturen kümmern und die Pflanzen bewässern, wobei sie jeden zweiten Samstag von freiwillig helfenden Teilhaber/innen der Erntegemeinschaft unterstützt werden.

CreativeCommons: BY-NC (solawi.koeln)

Besuch bei der Freiluga

Anlässlich der Aktion „Ein Tag im Garten der Gesundheit“, der am 07.07.2018 in der „Freiluft- und Gartenarbeitsschule“ (Freiluga) in Köln-Müngersdorf stattfand, haben wir uns gerne mit einem Solawi-Infostand samt Heilkräuter-Proben beteiligt.

Das 1925 gegründete reformpädagogische Projekt in einem ehemaligen Zwischenwerk der preußischen Stadtbefestigung wird seit Jahrzehnten als außerschulischer Lernort für Umweltbildung genutzt und seit 2004 von einem engagierten Förderverein gepflegt.

Neben der Erntegemeinschaft Solawi Köln haben sich an dem Aktionstag auch zahlreiche andere Ernährungsinitiativen und Naturschutz-Organisationen vorgestellt. Nach der feierlichen Eröffnung auf dem historischen Theaterplatz gab es einige Vorträge, Führungen und Workshops (siehe auch KStA: „Freiluga: Beim Sommerfest drehte sich alles um Hühner, Honig und Heilkräuter“).

CreativeCommons: BY-NC (solawi.koeln)

Pflanztag mit Frühlingsfest

Am 07.04. haben sich dutzende Mitglieder der Erntegemeinschaft zur Saisoneröffnung auf dem Feld in Stommeln versammelt und hunderte Pflanztöpfchen mit dem Saatgut von Gurken, Kürbissen und Zucchini für die Anzucht im Folientunnel vorbereitet.

Nachdem auf dem Acker Schutz-Vliesse neu verlegt wurden, konnte dann im Gewächshaus die erste Salaternte von Rauke und Postelein stattfinden. Im Anschluss hatten Jung und Alt noch viel Freude an Kaffee und Kuchen, sowie herzhaften Köstlichkeiten. Ein gelungener Auftakt für die zahlreich bevorstehenden Arbeitstage…

Creative Commons: BY-NC (solawi.koeln)

Erntefest in Stommeln

Nachdem wir das Sommerfest 2017 auf unserem Feld in Köln-Lövenich gefeiert hatten, wollten wir anlässlich der Kürbisernte nun die Teilhaber*innen und Interessierte auch mal auf den Acker bei Pulheim-Stommeln einladen.

Etwa zwei Dutzend Leute kamen dann letzten Sonntag bei prächtigem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen zusammen. Gemeinsam ließ sich die restliche Kürbisvielfalt natürlich viel leichter ernten und auch die Buschbohnen konnten wieder selbst gepflückt werden. Mitgebrachtes Gebäck, Salate und Erfrischungen wurden gereicht, später kamen noch Stockbrot und vegetarische Burger dazu.

Solch ein familienfreundliches Zusammenkommen macht auch Vorfreude auf die kommende Saison unserer selbstorganisierten Erntegemeinschaft, für die wir bereits jetzt schon alle bisherigen und neue Teilhaber*innen einladen („Bieter-Runde“ 18.11.)!

CreativeCommons: BY-NC (https://solawikoeln.wordpress.com)

Newsletter Oktober 2017

Liebe Freund/innen der Solidarischen Landwirtschaft,

auf unserem Feld in Stommeln ist die Jahresernte an ihrem Höhepunkt angelangt: Kistenweise Kürbisse mit exotischen Namen, wie Futzu Black,  Sweet Dumpling, Green Hokkaido und Spaghetti-Kürbis, wurden gemeinsam geerntet und eingelagert. Zudem werden dienstags und mittwochs die Gemüse für die wöchentliche Ausgabe in vier Kölner Stadtteilen feldfrisch geerntet und unverpackt angeliefert. Aktuell sind das Mangold, Salat, Lauchzwiebeln und Blumenkohl, demnächst auch wieder Rote Bete, Porree und Möhren. In mühevoller Handarbeit wurde letztens auch eine Kiste voll grüner Buschbohnen für den Eigenbedarf gezupft.

Weiterlesen