Voller Erfolg beim Klimafest im Stadtwald!

Am 01.04. fand im Kölner Stadtwald das Klimafest als Auftaktaktion für vielfältige Klimaproteste im Jahr 2017 statt.
Neben Livemusik, Aktionen für die kleinen Klimaschützer und Redebeiträgen, welche über die Hintergründe zu den Klimaprotesten und generell zu den Folgen des Kohleabbaus und über den Klimawandel informierten, lockten vor allem die Informationsstände viele Besucher an.

So konnten auch wir zahlreiche Interessierte an unserem Stand verzeichnen!
Gleichgesinnte, welche ihre eigenen Projekte auf die Beine stellten und uns ihr positives Feedback aussprachen, sowie viele Interessierte, welchen wir mit unserem Infomaterial und den eigenen Erfahrungen die Vorteile der SoLawi näher brachten –  vor allem vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Landwirtschaft und unseres Konsumverhaltens auf das Klima.

Ab 15 Uhr hatte  „Ende Gelände Köln“ eine Blockade der Gleise für den Kohlezug zur Versorgung des Kraftwerkes Merkenich, dessen Schienen quer durch den Stadtwald verlaufen, organisiert. Diese war nach Angaben ein voller Erfolg mit über 100 Beteiligten und wurde nach vier Stunden freiwillig beendet, da das Ziel des Tages, den Kohlezug aufzuhalten, erreicht wurde.

Klimafest im Kölner Stadtwald (01.04.)

Besucht unseren Infostand am Sa 01.04. auf dem Klimafest des „Klimapolitischen Ratschlag Köln“, wo wir aufzeigen möchten, wie die Solidarische Landwirtschaft die natürlichen Ressourcen schont und durch Ernährungssouveränität zur globalen Klimagerechtigkeit beiträgt.

11-18 Uhr, Marcel-Proust-Promenade (Nähe Friedrich-Schmidt-Str./Voigtelstr.,
U1: Clarenbachstift), http://www.greenpeace-koeln.de/klimafest-im-stadtwald/

Der Auftakt der Klimaproteste für 2017!
Klimafest: Was ist das? Ein großes buntes Fest offen für alle! Mit Infoständen, Ausstellungen, Spielen für Kinder und mit Livemusik wollen wir klimafreundliche Alternativen aufzeigen und miteinander diskutieren.“ (https://www.facebook.com/events/204950086649887/)

Außerdem gibt es den Aufruf von „Ende Gelände Köln“ dort ab 15 Uhr an den dezentralen Kohlebahn-Blockaden teilzunehmen: http://endegelaendekoeln.blogsport.eu

o11189

Karikatur von Gerhard Mester [CC BY-SA 4.0, Wikimedia Commons]

Letzte Runde zur Erntegemeinschaft 2017

Nach der ersten „Bieterrunde“ letzten Samstag stehen nun auch Zeit und Ort für den zweiten Anlauf zur gemeinsamen Finanzierung der neuen Erntegemeinschaft fest, zu dem ihr herzlich eingeladen seid:

Samstag, 04.02.
16:00 Uhr Bieterrunde (15:00 Uhr kurze Infos)
Alte Feuerwache (Großes Forum, Melchiorstr. 3, U:Ebertplatz)

Die Bieterrunde um 16 Uhr startet direkt mit Ausgabe der Unterlagen und
den Gebotsrunden. Für Fragen und Erläuterungen zum Projekt steht uns ab
15 Uhr eine knappe Stunde Zeit zur Verfügung.

Im Vergleich zum letzten Jahr werden die Anteile deutlich aufgewertet sein:
– 40 wöchentliche Lieferungen statt 30, von Anfang Mai bis Ende Januar
deutlich vergößertes Sortiment (etwa 40 Kulturen statt 27)
mehr Vielfalt und Abwechslung bei den einzelnen Lieferungen
– ausgelegt für 1-2 Personen
– Anbau in Lövenich und Stommeln
– Ausgabestellen in Lövenich, Ehrenfeld, Sülz, Südstadt und evtl. Nippes

Aus der Kalkulation resultiert ein Richtwert für jeden Anteil von
80€/Monat bei 12 Monatsbeiträgen. Die ersten beiden Beiträge werden im
Februar fällig sein, dann monatlich bis einschließlich Dezember 2017.
Die Teilhaberschaft ist mit der Mitgliedschaft im neu gegründeten Verein
Erntegemeinschaft Solawi Köln verbunden, für die keine zusätzlichen
Mitgliedsbeiträge anfallen.

Alternativ zum normalen Anteil gibt es auch kleine Anteile. Im Umfang
werden diese etwa 3/4 eines normalen Anteils entsprechen; der Richtwert
dafür liegt bei 64€/Monat.

Wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung und hoffen, am Samstag noch
einige weitere Teilnehmer/innen der SoLaWi 2016 wiedersehen zu dürfen!

Nächste Runde: Erntegemeinschaft 2017

Am Samstag (28.Januar) ist es soweit: Alle Interessent/innen, die dieses Jahr an der gemeinschaftlichen Landwirtschaft teilnehmen wollen, laden wir ein zur „Bieter-Runde“ zu kommen.

Sa. 28. Januar, 16 Uhr,
Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3

Für Kurzentschlossene gibt es um 14:30 Uhr in der Alten Feuerwache (Nähe Ebertplatz) noch eine kleine Informationsveranstaltung, aber um 16 Uhr beginnt dann die eigentliche Finanzierungsrunde.

Dort legen wir (zunächst anonym) die selbstgewählten Monatsbeiträge zusammen, um die Kosten für Anbau, Pflege und Ernte von regionalem Gemüse in Bio-Qualität fair und solidarisch zusammen zu tragen. Sobald genug zugesagte Beiträge für die geplanten Ausgaben von allen Teilhaber/innen gesammelt wurden, kann das Anbau-Projekt für die Saison 2017 endlich losgehen. Wir freuen uns schon auf das frische Gemüse – und auf neue Gesichter bei der „Bieter-Runde“…

Mach mit, sei dabei!

Mehr Infos zur SoLaWi:
https://solawikoeln.wordpress.com/selbstverstandnis/

solawi-banner

SoLaWi auf dem Sülzer Nachbarschaftsfest

Unser Infostand beim “Tag der Nachbarschaften: Infobörse für Sülz un drömeröm” am 03. Juli 2016 war gut besucht und trotzte dem teilweise windigen Schauerwetter.

Wir informierten den ganzen Tag über unsere Solidarische Landwirtschaft auf dem Hellmese-Hof (Stommeln) und über die Verteilstellen in Sülz, Lövenich und Ehrenfeld. Dabei kam auch unser frisch gedruckter Infoflyer zum Einsatz…

Suelz_2016-07-03_a

Suelz_2016-07-03_b

Suelz_2016-07-03_c

Wiederholung der Bieterrunde

Leider kam bei der Bieterrunde am Samstag das Projekt nicht zustande. Wir haben gemeinsam unter den – sehr motivierten – Anwesenden entschieden, daß wir noch einen weiteren Anlauf unternehmen wollen:

am Samstag, 20.2., im Quäker-Nachbarschaftsheim, Kreutzerstr. 5-9, 50672 Köln (im Grüngürtel zwischen Vogelsanger und Venloer Str., Seiteneingang)

Um 15 Uhr gibt es eine kurze Infoveranstaltung,
ab 16 Uhr findet die Bieterrunde statt.

Wir möchten damit insbesondere denen, die so kurzfristig durch den Artikel im Kölner Stadtanzeiger auf uns aufmerksam wurden, und denjenigen, die am Samstag verhindert waren, eine Gelegenheit bietn, das Projekt kennenzulernen. Der Termin wird nur stattfinden, wenn bis Donnerstag Abend genügend Zusagen für die Teilnahme an der Veranstaltung eingehen. Wir bitten daher um Anmeldungen per Email an Solawi.Koeln@riseup.net. Zur Teilnahme an der Bieterrunde kannst Du Dich auch vertreten lassen.

Weitere Informationen vorweg über das Projekt möchtest oder die Möglichkeit, Dich vertreten zu lassen, schreibe bitte eine Email.

Weitere Infoveranstaltung

zur „KLEINEN SOLAWI HELLMESE 2016“

am Dienstag, 02.02.2016, 19.00 UHR

im NATURFREUNDEHAUS KÖLN-MITTE, Franz-Hitze-Str. 8 (Bf West)

Die Bieterrunde wird am Samstag, 13.2., im Naturfreundehaus Mitte stattfinden. Falls Du teilnehmen möchtest, bitten wir Dich, die unverbindliche Absichtserklärung im Anhang auszufüllen und in den nächsten Tagen an uns zurückzuschicken (kannst Du im PDF ausfüllen, wieder abspeichern und per Mail zurücksenden). Falls Du an der Bieterrunde nicht persönlich teilnehmen kannst, ist eine Vertretung mit Vollmacht möglich. Infos dazu auf Anfrage.