Solawi-Saison 2018 – Infos und Teilhabe

Vorbereitend für die kommende Anbauperiode organisieren wir folgende Infoveranstaltungen für Interessierte, aber auch für bisherige Teilhaber/innen:

Mi, 08.11., 18 Uhr, Nippes, Olympia, Lämmerstr.11 (Nähe S-Bhf: Nippes)
Fr, 10.11., 19 Uhr, Sülz, Tante Olga, Berrenrather Str. 406
Mo, 13.11., 19 Uhr, Südstadt, Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b
Sa, 18.11., 14 Uhr, City, Christuskirche, D.-Sölle-Platz 1/Herwarthstr. (Nähe Friesenpl.)

„Bieter-Runde“ für die Teilhabe 2018
Ebenfalls am 18.11. wird dann ab 15:30 Uhr die nächste „Bieter-Runde“ in der Christuskirche am Stadtgarten stattfinden. Dort werden alle bisherigen und die neuen Teilhaber/innen ihre individuellen finanziellen Beiträge solidarisch zusammenlegen, um den gemeinsam organisierten Anbau für die nächste Saison auf die Beine zu stellen.

Wir freuen uns auf neue Mitglieder und laden recht herzlich zu allen Veranstaltungen ein – bitte weitersagen und viele Freund/innen mitbringen!

Mehr Infos unter „Fragen & Antworten“

Advertisements

Erntefest in Stommeln

Nachdem wir das Sommerfest 2017 auf unserem Feld in Köln-Lövenich gefeiert hatten, wollten wir anlässlich der Kürbisernte nun die Teilhaber*innen und Interessierte auch mal auf den Acker bei Pulheim-Stommeln einladen.

Etwa zwei Dutzend Leute kamen dann letzten Sonntag bei prächtigem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen zusammen. Gemeinsam ließ sich die restliche Kürbisvielfalt natürlich viel leichter ernten und auch die Buschbohnen konnten wieder selbst gepflückt werden. Mitgebrachtes Gebäck, Salate und Erfrischungen wurden gereicht, später kamen noch Stockbrot und vegetarische Burger dazu.

Solch ein familienfreundliches Zusammenkommen macht auch Vorfreude auf die kommende Saison unserer selbstorganisierten Erntegemeinschaft, für die wir bereits jetzt schon alle bisherigen und neue Teilhaber*innen einladen („Bieter-Runde“ 18.11.)!

CreativeCommons: BY-NC (https://solawikoeln.wordpress.com)

Bilder vom Einkoch-Workshop

Bei unserem Einkochworkshop Mitte Juli, den wir spontan auf unserem Sommerfest organisiert hatten, waren alle Teilnehmer_innen sehr fleißig und sind jetzt im Besitz von ersten lecker eingemachten Zucchini. Wir bedanken uns nochmal herzlichen Dank beim Unverpacktladen „Tante Olga“ dafür, dass wir die Räume nutzen durften (sogar länger als geplant) und auch für die schönen Bilder. Weiterlesen

Bilder vom Sommerfest 2017

Anfang Juli haben auf unserem Experimentierfeld in Köln-Lövenich ein schönes Sommerfest gefeiert. Trotz des angekündigten Regens kam etwa ein Dutzend Mitglieder und Teilhaber*innen der Solidarischen Landwirtschaft Köln zusammen. Für Interessierte gab es eine Führung zu den Hochbeeten, über das Feld und ins Mini-Gewächshaus. Weiterlesen

Voller Erfolg beim Klimafest im Stadtwald!

Am 01.04. fand im Kölner Stadtwald das Klimafest als Auftaktaktion für vielfältige Klimaproteste im Jahr 2017 statt.
Neben Livemusik, Aktionen für die kleinen Klimaschützer und Redebeiträgen, welche über die Hintergründe zu den Klimaprotesten und generell zu den Folgen des Kohleabbaus und über den Klimawandel informierten, lockten vor allem die Informationsstände viele Besucher an.

So konnten auch wir zahlreiche Interessierte an unserem Stand verzeichnen!
Gleichgesinnte, welche ihre eigenen Projekte auf die Beine stellten und uns ihr positives Feedback aussprachen, sowie viele Interessierte, welchen wir mit unserem Infomaterial und den eigenen Erfahrungen die Vorteile der SoLawi näher brachten –  vor allem vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Landwirtschaft und unseres Konsumverhaltens auf das Klima.

Ab 15 Uhr hatte  „Ende Gelände Köln“ eine Blockade der Gleise für den Kohlezug zur Versorgung des Kraftwerkes Merkenich, dessen Schienen quer durch den Stadtwald verlaufen, organisiert. Diese war nach Angaben ein voller Erfolg mit über 100 Beteiligten und wurde nach vier Stunden freiwillig beendet, da das Ziel des Tages, den Kohlezug aufzuhalten, erreicht wurde.

Klimafest im Kölner Stadtwald (01.04.)

Besucht unseren Infostand am Sa 01.04. auf dem Klimafest des „Klimapolitischen Ratschlag Köln“, wo wir aufzeigen möchten, wie die Solidarische Landwirtschaft die natürlichen Ressourcen schont und durch Ernährungssouveränität zur globalen Klimagerechtigkeit beiträgt.

11-18 Uhr, Marcel-Proust-Promenade (Nähe Friedrich-Schmidt-Str./Voigtelstr.,
U1: Clarenbachstift), http://www.greenpeace-koeln.de/klimafest-im-stadtwald/

Der Auftakt der Klimaproteste für 2017!
Klimafest: Was ist das? Ein großes buntes Fest offen für alle! Mit Infoständen, Ausstellungen, Spielen für Kinder und mit Livemusik wollen wir klimafreundliche Alternativen aufzeigen und miteinander diskutieren.“ (https://www.facebook.com/events/204950086649887/)

Außerdem gibt es den Aufruf von „Ende Gelände Köln“ dort ab 15 Uhr an den dezentralen Kohlebahn-Blockaden teilzunehmen: http://endegelaendekoeln.blogsport.eu

o11189

Karikatur von Gerhard Mester [CC BY-SA 4.0, Wikimedia Commons]

Letzte Runde zur Erntegemeinschaft 2017

Nach der ersten „Bieterrunde“ letzten Samstag stehen nun auch Zeit und Ort für den zweiten Anlauf zur gemeinsamen Finanzierung der neuen Erntegemeinschaft fest, zu dem ihr herzlich eingeladen seid:

Samstag, 04.02.
16:00 Uhr Bieterrunde (15:00 Uhr kurze Infos)
Alte Feuerwache (Großes Forum, Melchiorstr. 3, U:Ebertplatz)

Die Bieterrunde um 16 Uhr startet direkt mit Ausgabe der Unterlagen und
den Gebotsrunden. Für Fragen und Erläuterungen zum Projekt steht uns ab
15 Uhr eine knappe Stunde Zeit zur Verfügung.

Im Vergleich zum letzten Jahr werden die Anteile deutlich aufgewertet sein:
– 40 wöchentliche Lieferungen statt 30, von Anfang Mai bis Ende Januar
deutlich vergößertes Sortiment (etwa 40 Kulturen statt 27)
mehr Vielfalt und Abwechslung bei den einzelnen Lieferungen
– ausgelegt für 1-2 Personen
– Anbau in Lövenich und Stommeln
– Ausgabestellen in Lövenich, Ehrenfeld, Sülz, Südstadt und evtl. Nippes

Aus der Kalkulation resultiert ein Richtwert für jeden Anteil von
80€/Monat bei 12 Monatsbeiträgen. Die ersten beiden Beiträge werden im
Februar fällig sein, dann monatlich bis einschließlich Dezember 2017.
Die Teilhaberschaft ist mit der Mitgliedschaft im neu gegründeten Verein
Erntegemeinschaft Solawi Köln verbunden, für die keine zusätzlichen
Mitgliedsbeiträge anfallen.

Alternativ zum normalen Anteil gibt es auch kleine Anteile. Im Umfang
werden diese etwa 3/4 eines normalen Anteils entsprechen; der Richtwert
dafür liegt bei 64€/Monat.

Wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung und hoffen, am Samstag noch
einige weitere Teilnehmer/innen der SoLaWi 2016 wiedersehen zu dürfen!